postheadericon Hilfe suchen und auch annehmen

Wichtig ist, dass wenn man bemerkt, dass der Schuldenberg immer höher wird, dass man eine Schuldenhilfe in Anspruch nimmt. Bei einer Schuldnerberatung hat man die Möglichkeit den Fall zu schildern und bekommt gegebenenfalls auch Hilfe angeboten bzw. Ratschläge, wie man aus der Schuldenfalle wieder entfliehen kann. Monatliche geringe Rückzahlungen wie auch Kündigungen von Verträgen sind der erste Schritt, welcher in einer Schuldnerberatung angesprochen und auch unternommen wird. Natürlich kommt es immer wieder auf die Art der Schulden an – oftmals hilft tatsächlich eine Finanzierung um die Schulden zu decken. Eine kleine monatliche Kreditrate kann bereits einen beträchtlichen Teil dafür sorgen, dass man endlich schuldenfrei ist. Natürlich bietet die Schuldnerhilfe nur dann ihre Leistungen an, wenn der Betroffene selbst auch davon überzeugt ist, seine finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen.”